Vor nicht mal einem halben Jahr musste King of Queens-Star Patton Oswalt seine geliebte Frau zu Grabe tragen. Die 46-jährige Krimiautorin Michelle McNamara starb plötzlich und unerwartet im Schlaf. Jetzt spricht der Komiker über sein Leben nach dem Verlust seiner großen Liebe. Und den Grund, jeden Morgen wieder aufzustehen: Töchterchen Alice (7).

In einem Essay für das Männermagazin GQ berichtet Patton Oswalt über die schmerzliche Zeit, die hinter ihm liegt und die er noch immer durchlebt. Ohne seine bessere Hälfte will er nichts mehr, als den ganzen Tag im Bett liegen, weil er sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Doch für Tochter Alice muss er weitermachen. Was ihm gelingt, weil er oft an ihre Geburt zurückdenkt. Denn auch das Elternsein sei neu gewesen. So neu wie sein Status als Witwer. "Du wirst niemals auf etwas vorbereitet sein, das du tust, nie. Nicht beim ersten Mal. [...] Aber du wirst besser werden", verspricht der Comedystar.

Nach diesem Motto lebt er jeden neuen Tag. Für seine Tochter, die er am Ende des herzerwärmenden Textes persönlich anspricht: "Ich mache weiter – unbeholfen, dumm, blind – weil Alice die Person ist, die sie ist. Sie hat so viel von Michelle in sich. Und Michelle lebte ihr Leben, indem sie immer weiter machte. Und sie nahm mich mit sich. So, wie es jetzt auch Alice tun wird, das weiß ich. Also mache ich weiter. Damit ich da sein kann, wenn du mich brauchst, Alice."

Patton Oswalt und Michelle McNamara in Los Angeles, 2011Jason Merritt / Getty Images
Patton Oswalt und Michelle McNamara in Los Angeles, 2011
Patton Oswalt auf der Weltpremiere von "Doctor Strange"Alberto E. Rodriguez / Getty Images for Disney
Patton Oswalt auf der Weltpremiere von "Doctor Strange"
"King of Queens"-Star Patton OswaltFrazer Harrison / Getty Images
"King of Queens"-Star Patton Oswalt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de