Patton Oswalt (51) spricht offen über seine schweren Zeiten. Vor vier Jahren erlitt der ehemalige King of Queens-Star einen schweren Schicksalsschlag: Seine Frau Michelle McNamara starb im Alter von nur 46 Jahren. Mit ihr hat er eine gemeinsame Tochter, die kleine Alice (11). Mit dem Verlust ihres geliebten Familienmitglieds umzugehen, war für beide nicht leicht. Jetzt schilderte Patton, wie sie mit ihrer Trauer umgegangen sind.

Im Interview mit People erklärte der 51-Jährige, dass er und seine Tochter sehr offen und ehrlich über ihre Gefühle sprechen würden. "Ich habe aber auch dafür gesorgt, dass sie vieles von meiner Dunkelheit und Traurigkeit nicht sieht, weil [...] ich nicht möchte, dass ich in ihren Erinnerungen als Elternteil auftauche, das tiefer verzweifelt ist als sie selbst." Er glaubt nämlich nicht, dass das für Alice eine gute Grundlage sei, um aufzuwachsen: "Also habe ich alles getan, um mit mir selbst umzugehen und einfach als Symbol für Stärke und Glück für sie da zu sein."

Darüber hinaus erinnerte sich Patton an ein besonders ergreifendes Erlebnis zurück, als seine Tochter ihm erzählte: "Wenn deine Mutter stirbt, ist alles, was du tust, eine Erinnerung an sie. Du bist eine Erinnerung an sie. Du bist ihre Erinnerung." Dieser Satz sei einfach aus dem Nichts gekommen und habe ihn überwältigt: "Ich erinnere mich, dass ich das ganz speziell ausgeführt und aufgeschrieben habe."

Patton Oswalt im November 2019 in Beverly Hills
Getty Images
Patton Oswalt im November 2019 in Beverly Hills
Patton und Alice Oswalt im November 2019 in Hollywood
Getty Images
Patton und Alice Oswalt im November 2019 in Hollywood
Patton Oswalt im Oktober 2019 in Beverly Hills
Getty Images
Patton Oswalt im Oktober 2019 in Beverly Hills
Hättet ihr gedacht, dass Patton nun so offen über diese schwere Zeit spricht?476 Stimmen
324
Ja, inzwischen ist das ja eine Weile her.
152
Nein, damit hätte ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de