Auf der Pressetour zu ihrem neuen Film "Passengers" haben Jennifer Lawrence (26) und Chris Pratt (37) eigentlich jede Menge Spaß. Vor allem Chris, der in letzter Zeit eine Menge Fotos postete, auf denen er die Schauspielerin immer rausgeschnitten hatte. Dass JLaw das nicht lange auf sich sitzen lassen würde, war abzusehen: Nun kam es endlich zur bittersüßen Rache-Aktion!

Als Jennifer nun am Montag Abend bei Talkshow-Host Jimmy Kimmel (49) auf dem Sofa saß, kam das Thema mit dem Instagram-Scherz auf. Und schließlich erklärte Jen, dass sie sich das nicht länger gefallen lassen wollte. "Scheiß drauf. Ich werd was dagegen tun", kündigte sie an und verließ kurzerhand das Studio um sich zu rächen: Sie bemalte zusammen mit Jimmy Kimmel das Gesicht ihres Co-Stars, was auf einer riesigen "Passengers"-Werbung an der Seite eines Busses zu sehen war. Mit roter und schwarzer Farbe wurde Chris Pratt in einen Teufel verwandelt und mit Schriftzügen beleidigt.

Auge um Auge, Bild um Bild. Der nun bemalte Bus dürfte eine passende Revanche sein. Vielleicht hat damit aber auch eine neue Scherz-Fehde begonnen, denn Chris tweetete als Antwort auf das Video der Aktion: "Wenn es Krieg ist, was du willst..." Was meint ihr, war das eine gelungene Vergeltungs-Aktion? Stimmt ab!

Sollten die beiden Schauspieler sich trotzdem noch so gut verstehen, könnte man sie eventuell häufiger in Deutschland sehen:

Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein im Jahr 2013
Getty Images
Jennifer Lawrence und Harvey Weinstein im Jahr 2013
Jennifer Lawrence bei der BAM Gala 2018
Getty Images
Jennifer Lawrence bei der BAM Gala 2018
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Getty Images
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Wie findet ihr Jennifers Rache-Aktion?1563 Stimmen
1255
Toll! Genau so hätte ich auch gehandelt!
308
Nicht so gelungen, da hätte sie sich was besseres ausdenken können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de