Weihnachtslied, Weihnachtsbaum und Weihnachtsduft in jedem Raum sind für Tom Fletcher (31) nicht genug: Der Sänger und wohl größte Xmas-Fan Englands hat ein eigenes Weihnachtsbuch und Kinderlieder geschrieben, die sogar Hollywoodstar Hugh Jackman (48) begeistern. Nun errettet er arme zerstrittene Seelen in Großbritannien: Festexperte Tom schafft Xmas-Fakten und erklärt ein für alle Mal, ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt!

Tom Fletcher (2. v.l.) bei der Vorstellung seines Weihnachtskinderbuches mit seiner Band McFlyJeff Spicer/ Getty Images
Tom Fletcher (2. v.l.) bei der Vorstellung seines Weihnachtskinderbuches mit seiner Band McFly

Für das Onlinemagazin Buzzfeed beantwortet Weihnachtsfachmann und McFly-Sänger Tom die Fragen, die Großbritannien an den Feiertagen wirklich bewegen. Denn das Vereinte Königreich kann sich ganz schnell entzweien, wenn es um das Festmahl, den Christbaum und andere Weihnachtstraditionen geht. Isst man Truthahn oder Gänsebraten mit der Familie? Wann darf man die Geschenke öffnen? Und ist der Bruce Willis (61)-Klassiker "Stirb langsam" überhaupt ein Weihnachtsfilm? Tom Fletcher weiß Rat!

Tom Fletcher, Sänger und WeihnachtsfanInstagram / tomfletcher
Tom Fletcher, Sänger und Weihnachtsfan

Laut Tom komme zum Fest nur Truthahn auf den Tisch, die Geschenke werden am 25. Dezember sofort nach dem Aufstehen geöffnet und "Stirb Langsam" sei definitiv ein Weihnachtsfilm. Ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt, steht für den festbegeisterten Sänger gar nicht zur Diskussion: "Er ist absolut echt. Ich hab noch gar keine Geschenke für meine Kinder gekauft, weil Santa Claus die bringen wird. Ich glaube an dich, Santa." Wer nun noch mehr über britische Festtraditionen und Toms Ratschläge dazu wissen möchte, findet den Beitrag auf Buzzfeed.

Tom Fletcher, Sänger und WeihnachtsfanInstagram / tomfletcher
Tom Fletcher, Sänger und Weihnachtsfan

Jetzt seid ihr gefragt: Ist "Stirb Langsam" wirklich ein Weihnachtsfilm? Stimmt unter dem Video ab! Darin erfahrt ihr, wie Susan Sideropoulus die Feiertage verbringt.

Bei Dreharbeiten: Tom Fletcher in der Oxford Street in LondonWENN
Bei Dreharbeiten: Tom Fletcher in der Oxford Street in London
Was meint ihr: Ist "Stirb langsam" wirklich ein Weihnachtsfilm?184 Stimmen
57
Na klar! Gehört zum Pflichtprogramm dazu!
127
Nein, dafür ist der Film viel zu brutal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de