Hollywood hat eine Ikone verloren: Debbie Reynolds (✝84) erlitt einen tödlichen Schlaganfall – nur einen Tag nachdem Tochter Carrie Fisher (✝60) verstarb. Debbie war in einigen Serien zu sehen, am bekanntesten wohl als Mutter Bobbi Adler in "Will & Grace". Ihre Sitcom-Kollegen reagieren jetzt auf die schreckliche Nachricht vom Tod der Schauspielerin.

"Die Kombination aus beiden Verlusten, erst der Tod von Carrie Fisher, dann der von ihrer Mutter Debbie Reynolds, ist zu schmerzhaft. Mir fehlen die Worte...", postet Hauptdarsteller Eric McCormack (53) auf Twitter. Auch Serien-Tochter Debra Messing (48) schreibt: "So tief betrübt. Debbie ist jetzt zu Carrie gegangen. Es ist so ein niederschmetternder Doppelschlag. Sie war meine 'Mom' für viele Jahre und ich habe sie sehr geliebt. Sie war eine Legende." Und auch "Will & Grace"-Kollege Sean Hayes twitterte ein gemeinsames Bild aus der Serie und kommentiert es betroffen:"Es ist kaum zu glauben, dass sowohl Carrie Fisher als auch Debbie Reynolds uns verlassen haben. Ich habe beide unglaublich vergöttert und bewundert."

Bekannt geworden ist Debbie Reynolds mit ihrer Hauptrolle in "Singin' in the Rain". Daraufhin folgte eine große Karriere sowohl im Film, als auch beim Fernsehen. Jetzt trauern viele Stars um die Hollywood-Legende.

Wie Mama Debbie war auch Carrie nicht nur in einem einzigen Film zu sehen:

Sean Hayes, Debra Messing, Megan Mullally und Eric McCormackChris Delmas/AFP/Getty Images
Sean Hayes, Debra Messing, Megan Mullally und Eric McCormack
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Schauspielerin Carrie FisherAlberto E. Rodriguez/ActionPress
Schauspielerin Carrie Fisher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de