Schon länger sorgt sich England um das Wohl ihres royalen Oberhaupts: Queen Elizabeth II. (90). Vor wenigen Tagen brach die Monarchin wegen einer schweren Erkältung ihre traditionelle Winterreise ab. Schließlich versäumte sie deswegen auch den alljährlichen Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag – und das erstmals nach fast 30 Jahren Anwesenheit! Am Donnerstag dann der Schock: Queen Elizabeth wurde über Twitter für tot erklärt!

„Buckingham Palace gibt den Tod von Königin Elisabeth II. im Alter von 90 Jahren bekannt. Die Umstände sind noch ungeklärt“, lautete die Meldung. Ein offensichtlich gefälschter BBC-Account verbreitete die Todesnachricht via Twitter. Kurs darauf kursierte der Tweet dann im Netz und verbreitete sich rasant über die ganze Welt.

Der Fake-Account war der seriösen Nachrichtenquelle "BBC News" so ähnlich, dass viele Fans der Monarchin darauf hereinfielen. So sahen sich auch andere Medienhäuser in der Pflicht, Stellung zu beziehen. "Die Queen ist NICHT tot", schrieben The Sun und Mirror auf ihrer jeweiligen Homepage, nachdem der Buckingham Palace die Gerüchte dementierte. Doch das Ganze passierte nicht zum ersten Mal! Die Queen wurde bereits im vergangenen Jahr verbal unter die Erde gebracht. Der Fauxpas passierte sogar einer "echten" BBC-Mitarbeiterin, die sich wenig später dafür entschuldigte. Man habe nur ihren Nachruf proben wollen, der aus Versehen auf die Twitter-Gemeinde losgelassen wurde.

Zum Glück ist Queen Elizabeth II. noch quicklebendig und durchaus zu scherzen aufgelegt, wie ihr im folgenden Video sehen könnt:

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip am ersten Tag des Royal AscotsJohn Philips / Freier Fotograf / Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip am ersten Tag des Royal Ascots
Queen Elizabeth in LondonLewis Whyld - WPA Pool/Getty Images
Queen Elizabeth in London
Herzogin Kate und Queen ElizabethPhil Noble - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Kate und Queen Elizabeth


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de