In dieses Fettnäpfchen ist schon so mancher weibliche Star mit Anlauf gestolpert: Vor dem heimischen Spiegel sieht das Kleid verdammt gut aus und so gaaar nicht durchsichtig. Da kann man den BH ruhig mal weglassen, damit es keine unnötigen Einschneidungen gibt und stattdessen in den formgebenden Spanx-Schlüpfer steigen – sieht ja eh keiner. Blöd nur: Das mit der Transparenz kann sich im Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich ganz flink ändern. Das musste nun auch Sängerin Christina Milian (35) am eigenen Leib erfahren.

Bei der Weltpremiere des Films "Life by Night" in Hollywood posierte die 35-Jährige am vergangenen Montag stolz in ihrem roten Pailletten-Dress für die Fotografen. Doch beim Anblick der entstandenen Aufnahmen dürfte die bekanntermaßen recht zeigefreudige Kubanerin wohl die Hände überm Kopf zusammenschlagen. Denn man sieht wirklich alles!

So ein "zufälliger" Nippelblitzer wird von einigen Promis bekanntlich gerne selbst provoziert. Doch wäre das Christinas Ziel gewesen, hätte sie wohl sicherlich auf die Shapewear verzichtet...

Christina Milian beim Illuminate Festival in Los AngelesGetty Images
Christina Milian beim Illuminate Festival in Los Angeles
Christina Milian bei der Premiere von "Solo: A Star Wars Story"Getty Images
Christina Milian bei der Premiere von "Solo: A Star Wars Story"
Lil Wayne und Christina Milian bei den American Music Awards 2014Kevin Winter / Getty Images
Lil Wayne und Christina Milian bei den American Music Awards 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de