Welch ereignisreiche Monate für Profiboxer Arthur Abraham (36)! Im September vergangenen Jahres wurde er zum ersten Mal Papa. Seitdem ist Söhnchen Grigor absoluter Lebensmittelpunkt von Arthur und seiner Ehefrau Mary. Aktuell freut er sich allerdings über eine Zusammenkunft der besonderen Art: Papst Franziskus (80) gewährte ihm eine Audienz!

"Ich habe dem Papst von meiner Karriere als Boxer erzählt, und dass ich sehr gläubig bin. Zum Abschied hat mir der Papst alles Gute für mein weiteres Leben gewünscht“, zitierte die BILD-Zeitung den Berliner Sportler mit armenischen Wurzeln. Das Treffen mit dem Kirchenoberhaupt in Rom sei eine ganz besondere Erfahrung für den christlich-orthodoxen Boxer gewesen. Als Zeichen seiner Dankbarkeit für den Empfang überreichte Arthur dem Papst ein Paar Boxhandschuhe von seinem WM-Kampf.

"Es war immer mein Wunsch, einmal mit dem Papst zu sprechen. Ich bin gläubig und werde meinen WM-Gürtel segnen lassen", beschrieb er seine Pläne schon vor dem Treffen. Gesagt, getan: Franziskus machte die Geste des Kreuzes über dem Erinnerungsstück, das ihn vom 1. März 2014 bis 9. April 2016 als Boxweltmeister im Supermittelgewicht auszeichnete. Auf die Frage, wie es zu dem Treffen mit dem Papst kam, antwortete Arthur: "Ein Buchautor, eine Sängerin, die schon beim Papst aufgetreten ist, und die armenische Botschaft haben es ermöglicht."

Wer sich im letzten Jahr außer ihm noch über Nachwuchs freuen durfte, erfahrt ihr im Video:

Papst Franziskus in seinem Papamobil in Rio de JaneiroBuda Mendes/Getty Images
Papst Franziskus in seinem Papamobil in Rio de Janeiro
Arthur Abraham vor seinem WM-Gürtel in der MGM Grand Garden Arena in Las VegasChristian Petersen/Getty Images
Arthur Abraham vor seinem WM-Gürtel in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas
Arthur Abraham beim Laureus Media Award 2014 in BerlinGetty Images
Arthur Abraham beim Laureus Media Award 2014 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de