Kommen jetzt Mariah Careys (46) dunkelste Geheimnisse ans Licht? Im Sommer 2016 ist ihre Schwester Alison wegen Prostitution festgenommen worden. Trotz mehrfacher Bitten war der Popstar nicht bereit, ihrer drogensüchtigen und HIV-infizierten Verwandten aus der Misere zu helfen. Mittlerweile ist die 54-Jährige auf dem Weg der Besserung und will nun die schlimmsten Geschichten aus ihrer Kindheit öffentlich machen.

Trotz Verlobungsauflösung und Scheidungsdrama möchte Mariah ihren Fans stets eine heile Welt vorspielen. Doch als Kind muss die Sängerin schreckliche Erfahrungen gemacht haben. Bruder Morgan hilft laut Radar Online Schwester Alison durch ihren Entzug. Sie habe plötzlich Erinnerungen an Teufelsanbetungen und Missbrauch. So sollen die Mädchen mit ihrer Mutter Patricia Carey an satanischen Ritualen teilgenommen haben, die manchmal auch sexuellen Kontakt beinhalteten. Auch ein Freund von Alison behauptet nun: "Die meiste Zeit ihres Lebens hatte Alison vage Erinnerungen an den Missbrauch, den sie als Kind ertragen musste." Aus Selbstschutz habe ihr Gedächtnis diese wohl unterdrückt.

Nach einem Überfall auf Alison, bei dem sie am Kopf verletzt wurde, komme aber alles wieder hoch. Nun wolle sie diese Gedanken aufzeichnen und damit an die Öffentlichkeit gehen. In welcher Form dies geschehen soll, habe man aber noch nicht entschieden.

Mariah Carey und Whitney Houston bei den Academy Awards 1999
Getty Images
Mariah Carey und Whitney Houston bei den Academy Awards 1999
Mariah Carey beim iHeartRadio Music Festival 2018
Getty Images
Mariah Carey beim iHeartRadio Music Festival 2018
Nicki Minaj bei einer Veranstaltung in New York, 2017
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Nicki Minaj bei einer Veranstaltung in New York, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de