Letzte Woche wurde Musiker John Legend (38) in der Öffentlichkeit krass beleidigt. Als er und seine Frau Chrissy Teigen (31) sich am Flughafen in New York mit Paparazzi unterhielten, wurden sie mit rassistischen Äußerungen konfrontiert. Chrissy ärgerte sich damals direkt via Social Media über den Angriff. Nun gab auch der "All Of Me"-Interpret erstmals ein Statement zu dem Vorfall ab.

Die Situation am Flughafen war für John und seine Frau unglaublich. "Wir standen nebeneinander, schauten uns an und fragten uns: Hat er das wirklich gesagt? Und ja, er hat es wirklich gesagt. Er hat mich im Grunde als Affen bezeichnet", sagte John Variety. Doch er nahm sich die Anfeindungen nicht zu Herzen, wie er betonte: "Ich bin nicht verletzt von jemandem, der so etwas zu mir sagt, weil ich schlauer und stärker bin. Ich verachte eine Person, die so etwas sagt."

Insgesamt war John entsetzt, dass Schwarze immer noch rassistisch angefeindet werden: "Es ist eine Schande, dass so etwas immer noch existiert. [...] Schwarze Leute wurden lange Zeit als Affen betitelt und Entmenschlichung war schon immer eine Form von Rassismus und Unterwerfung von schwarzen Menschen. Das ist Teil der amerikanischen Geschichte und es ist scheinbar auch Teil der Gegenwart." Trotz des Hintergrunds ist es schön zu sehen, dass der Musiker sich von solchen Äußerungen nicht kleinkriegen lässt.

Der Songwriter hat mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter Luna Simone das totale Familienglück gefunden. Im Video seht ihr, wie happy die kleine Family ist:

Chrissy Teigen und John Legend bei der Emmy Party von Hulu
Getty Images
Chrissy Teigen und John Legend bei der Emmy Party von Hulu
Chrissy Teigen und John Legend bei den Critics' Choice Awards
Getty Images
Chrissy Teigen und John Legend bei den Critics' Choice Awards
John Legend und Chrissy Teigen mit ihrer Tochter Luna
Getty Images
John Legend und Chrissy Teigen mit ihrer Tochter Luna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de