Was für eine unglaubliche Story! Jens Büchner (47) musste schon einige Schicksalsschläge einstecken. Am zwölften Tag im Dschungelcamp berichtete der Kultauswanderer nun von einem weiteren traumatischen Erlebnis. Mit-Camper Thomas Häßler (50) erzählte er von der Fehldiagnose, wegen der er sich in den Alkohol stürzte: Malle-Jens lebte tatsächlich drei Monate in dem Glauben, er müsse bald an Lungenkrebs sterben.

Nachdem Jens an Tag zwei bereits vom tragischen Verlust seines Drillings-Babys berichtete, öffnete sich der Dschungelcamper nun erneut. Während er mit Ex-Fußballprofi Thomas am Lagerfeuer saß, erzählte er: "Mir haben drei Ärzte gesagt, ich hätte Lungenkrebs". Ihm wurde sogar gesagt, er hätte nicht mehr lang zu leben. Weil er davon ausgegangen sei, dass er bald sterben müsse, hätte er sich in den drei Monaten voll aufgegeben und fand anscheinend Halt im Alkohol. "In drei Monaten habe ich 7.000 Euro versoffen", erklärt er traurig. Den Verdacht hätten sie ihm im November 2013 ausgesprochen. Erst Ende Januar 2014 kam dann die Entwarnung durch die Chefärztin: "Herr Büchner, sie haben alles, aber keinen Lungenkrebs."

Im Dschungeltelefon spricht der 47-Jährige unter Tränen weiter über das Erlebnis. "Alle Menschen, die dieses Schicksal ereilt und die das wirklich haben, das tut mir in der Seele leid", sagte er mit abbrechender Stimme. Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Für sein verstorbenes Kind, hat Jens ein Tattoo auf dem Oberarm. Mit welcher Aussage über das Gedenk-Tattoo Nico Schwanz (39) kürzlich polarisierte, seht ihr im Clip.

Volkan, Daniela mit Diego, Jens Büchner mit Jenna, Joelina-Shirin und JadaVOX / 99pro media
Volkan, Daniela mit Diego, Jens Büchner mit Jenna, Joelina-Shirin und Jada
Jens Büchner, SchlagersängerRTL
Jens Büchner, Schlagersänger
Jens Büchner im Dschungelcamp 2017Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!, RTL
Jens Büchner im Dschungelcamp 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de