Und er grinst immer noch! Der Dschungelcamp-Star Alexander "Honey" Keen (34) musste wegen seines Dauergrinsens im Promi-Busch so einige Witze auf seine Kosten einstecken. Jetzt scherzt Honey sogar total selbstironisch über seine berühmte Marotte.

In einer Instagram-Videobotschaft aus dem luxuriösen Versace Hotel in "Surfers Paradise" nimmt sich der 34-Jährige selbst auf den Arm: "Uns geht es extrem gut – wie ihr sehen könnt, bin ich immer noch am Grinsen." Und er hat allen Grund dazu: Seine Dschungel-Erkrankung ist wie weggeblasen. "Mit meinem Hals ist auch wieder alles prima. Die Bronchitis ist vergangen", berichtet er seinen Fans. Der frühe Dschungel-Auszug hat sich für Honey anscheinend wenigstens gesundheitlich gelohnt.

Außerdem fällt in dem Clip des Models auf: Trotz Funkstille mit Dschungel-Begleitung Nico Schwanz (39) wirkt Honey total ausgelassen und fröhlich. Nachdem es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden kam, scheint eine Versöhnung nicht in Sicht. Doch wie schon im Dschungelcamp: Honey grinst den Schmerz einfach weg. Mehr dazu gibt es im Clip.

Alexander "Honey" Keen in Frankfurt, Januar 2017Bernd Kammerer / ActionPress
Alexander "Honey" Keen in Frankfurt, Januar 2017
Alexander "Honey" Keen, DschungelkandidatIch bin ein Star – Holt mich hier raus!, RTL
Alexander "Honey" Keen, Dschungelkandidat
Nico Schwanz und Alexander "Honey" Keen in AustralienInstagram / nicoschwanz
Nico Schwanz und Alexander "Honey" Keen in Australien
Jetzt scherzt Dschungel-Honey selbst über sein Dauergrinsen!Sonstige


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de