Nur zwei Jahre nach ihrer Mutter, Whitney Houston (✝48), verstarb 2015 auch Bobbi Kristina (✝22) selbst. Das besonders Tragische: Genau wie bei ihrer Mutter war ein Cocktail aus Drogen und Alkohol die Todesursache. Heute jährt sich der Tag, an dem die junge Sängerin leblos in der Badewanne gefunden wurde, zum zweiten Mal. Zum Gedenken an Bobbi postete ihr damaliger Freund Nick Gordon jetzt Bilder und ein paar Zeilen und erntet dafür einen ordentlichen Shitstorm!

Es sind Fotos aus besseren Zeiten, mit denen Nick seine anhaltende Trauer bei Twitter deutlich machen will. Dazu schreibt Bobbis Ex-Verlobter: "Du bist das Erste, woran ich denke, wenn ich aufwache und das Letzte, woran ich denke, bevor ich schlafen gehe. Ich liebe und vermisse dich. RIH mein Engel." Doch anstatt ihm gut zuzusprechen, sind die Fans davon alles andere als begeistert!

Der Grund: Im September 2016 entschied ein Gericht, dass der Baseballspieler eine Mitschuld an dem Tod der damals 22-Jährigen trägt. Und das haben auch seine Follower nicht vergessen, sie retweeten: "Ähm... Hast du nicht zu ihrem Tod beigetragen?" Manche gehen sogar noch weiter und schreiben: "Ich glaube, du denkst Tag und Nacht an Bobbie, weil du sie umgebracht hast." Was haltet ihr von seinem Tweet? Stimmt in der Umfrage ab.

Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter
Nick Gordon, BaseballspielerInstagram / flashgthe3rd
Nick Gordon, Baseballspieler
Nick Gordon und Bobbi KristinaWENN
Nick Gordon und Bobbi Kristina
Was haltet ihr von Nicks Tweet?1371 Stimmen
587
Unmöglich! Den hätte er sich sparen sollen.
784
Verständlich – er vermisst Bobbi einfach.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de