Der Super Bowl ist das größte Sportereignis der Welt. Die Halbzeitshow ist jedes Jahr fester Bestandteil und verleiht dem Abend seinen Glanz, schließlich geben sich dafür regelmäßig Weltstars die Ehre. Dieses Jahr trat die extravagante Lady Gaga (30) auf. Und eigentlich waren alle davon ausgegangen, dass die Trump-Kritikerin in ihrer Show ein großes politisches Statement gegen den Präsidenten setzen würde. Das ist nicht passiert. Aber: Der zweite Song ihres rund 13-minütigen Auftritts enthielt ein Statement gegen eine Mauer!

Lady Gaga in Houston
Christopher Polk / Getty
Lady Gaga in Houston

Man muss schon genau hinhören, aber dann findet sich eine versteckte Botschaft an den mächtigsten Mann der Welt. Lady Gaga performte im Anschluss an "God Bless America" den Protestsong "This Land is Your Land" des amerikanischen Songwriters Woody Guthrie. Diesen schrieb er als kritische Antwort auf das schmalzige "God Bless America". Eine Zeile darin ist so aktuell wie selten zuvor: "Dort war eine große, hohe Mauer, die versuchte, mich zu stoppen." Bei den aktuellen Plänen von Präsident Trump, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko zu errichten, kann das durchaus als Statement gegen ihn verstanden werden.

Lady Gaga beim Super Bowl LI
Christopher Polk / Getty
Lady Gaga beim Super Bowl LI

Lady Gagas Halbzeitshow wird auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Sie beerbt damit Superstars wie Beyoncé Knowles (35), Bruce Springsteen (67) die Rolling Stones und Michael Jackson (✝50).

Lady Gaga bei der Super Bowl Halbzeitshow
Christopher Polk / Getty
Lady Gaga bei der Super Bowl Halbzeitshow