Damian Lewis (45) stammt aus privilegiertem Hause. So ging der Homeland-Star als Kind nicht auf eine Normalo-Schule, sondern wurde mit 8 Jahren aufs Elite-Internat geschickt. Das hat sich scheinbar ausgezahlt:
Der Golden Globe-Gewinner ist mittlerweile ganz oben angekommen. Die Zeit im Internat hat bei dem Briten allerdings tiefe Spuren hinterlassen, denn er überrascht jetzt mit dem Geständnis, ein Wutproblem zu haben!

"Ich bin sehr aufbrausend", gestand Damian gegenüber Evening Standard und erklärte: "Viele Menschen, die im jungen Alter aufs Internat gegangen sind, fühlen einen latenten Zorn." Der Schauspieler ist davon überzeugt, dass Kinder das Aufwachsen getrennt von den Eltern für den Rest ihres Lebens präge: "Wenn du so früh lernst mit fremden Situationen umzugehen – versuchst, deinen Platz in der Gruppe zu finden – unterdrückst du natürlicherweise viele deiner eigenen Instinkte. Und ich denke, so viel Kontrolle über sich selbst auszuüben, führt zu späteren Wutausbrüchen."

Seinen Kindern Manon und Gulliver will Damian dieses Schicksal ersparen. Aus diesem Grund beschlossen er und Ehefrau Helen McCrory, die beiden auf eine örtliche Schule zu schicken.

Damian Lewis und Claire Danes in "Homeland"WENN
Damian Lewis und Claire Danes in "Homeland"
Damian Lewis und Ehefrau Helen McCrory bei den Critics' Choice AwardsAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Damian Lewis und Ehefrau Helen McCrory bei den Critics' Choice Awards
Damian Lewis bei einem Event in New YorkMark Sagliocco/Getty Images
Damian Lewis bei einem Event in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de