Der Kampf der Namensvetterinnen ist offiziell beendet! Bereits 2015 hatte Reality-Star Kylie Jenner (19) versucht, die Nutzungsrechte an dem Markennamen "Kylie" zu erwirken. Im Februar vergangenen Jahres folgte dann die Klage von Kylie Minogue (48), die ihren Vornamen ebenfalls exklusiv nutzen wollte. Jetzt ist es amtlich: Kylie Minogue ist die "echte" Kylie!

US-Patentanwälte entschieden zugunsten von Kylie Minogue und räumten ihr die Vermarktungsrechte an ihrem Vornamen ein. Kylie Jenner wollte sich die Rechte ebenfalls sichern, um ihre eigenen Kosmetikprodukte und ihren Schmuck unter diesem Namen zu vertreiben. Um Verwechslungen der beiden Stars und ihrer Marken zu vermeiden, fiel das Urteil eindeutig aus.

Die australische Elle zitierte Kylie Minogues Anwalt folgendermaßen: "Frau Jenner ist eine zweitklassige Reality-TV-Persönlichkeit. [...] Sie ist in den sozialen Medien aktiv, wo ihr fotografischer Exhibitionismus und ihre kontroversen Posts die Kritik von Behindertenrechtlern und der afro-amerikanischen Gemeinde auf sich zog." Frau Minogue sei hingegen eine "international renommierte Künstlerin, Menschenrechtlerin und Brustkrebs-Aktivistin", die weltweit einfach als Kylie bekannt ist.

In der Liebe hat Kylie Minogue leider nicht so viel Glück. Details zu ihrer Trennung findet ihr im Clip:

Kylie Minogue, Pop-IkoneHotsauce/REX/Shutterstock
Kylie Minogue, Pop-Ikone
Kylie Jenner bei einer "Harpers Bazaar"-FeierDimitrios Kambouris / Staff / Getty Images
Kylie Jenner bei einer "Harpers Bazaar"-Feier
Kylie Minogue, SängerinPascal Le Segretain/Getty Images
Kylie Minogue, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de