Endlich zurück bei Alessio (1). Gerade beendete Pietro Lombardi (24) seine dreiwöchigen Dreharbeiten für die ProSieben-Show "Global Gladiators" in Afrika und kann es kaum erwarten, endlich seinen süßen Sohn in die Arme zu schließen. Denn so sehr sich Pietro vor Beginn seiner Reise auch auf das TV-Spektakel freute – die anstehende Trennung von Alessio trübte seine Abenteuerlust gewaltig.

"Das war für mich auch eine schwere Entscheidung, weil ich wusste, es geht drei Wochen. Und dass ich den Kleinen dann drei Wochen nicht sehen werde, hat mir die Entscheidung nicht einfach gemacht", erklärte Pietro seinen Followern in seinem neuen Facebook-Clip. Der 24-Jährige, der nun zurück in Deutschland ist und das seinen Fans mit der Videobotschaft mitteilte, rang offensichtlich sehr mit sich, ob er die Sendung machen sollte oder nicht. Am Ende blieb der kleine Alessio bei Mama Sarah (24), während sein Vater sich in den Afrika-Trip stürzte.

Jetzt, drei Wochen später, sind die Dreharbeiten für Pietro schon wieder vorbei. "Ich freue mich riesig, meinen Kleinen wieder in den Arm zu nehmen und ihn bei mir zu haben", strahlte der Sänger in seinem Video. Der Papa-Sohn-Reunion steht also nichts mehr im Weg.

Wie gut sich Pietro kürzlich bei "stern TV" präsentierte, seht ihr in diesem Clip:

Pietro Lombardi 2016 bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala in BerlinJames Coldrey/ActionPress
Pietro Lombardi 2016 bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala in Berlin
Pietro und Alessio Lombardi 2016Facebook / Pietro Lombardi
Pietro und Alessio Lombardi 2016
Pietro Lombardi beim Kinderhospiz Charity Summer Event 2016Patrick Hoffmann/WENN.com
Pietro Lombardi beim Kinderhospiz Charity Summer Event 2016
Pietro in Afrika: Die Trennung von Alessio fiel ihm schwer!Instagram – _pietrolombardi_


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de