Na, das lief ja mal so gar nicht nach Plan! Eigentlich wollte Benjamin Millepied (39), verheiratet mit Natalie Portman (35), kürzlich in die deutsche Hauptstadt reisen. Der Grund: Die Premiere des Ballettstücks "Daphnis et Chloé", für das er die Choreografie erstellte. Doch daraus wurde nichts. Die Ausreise aus seiner Wahlheimat Amerika ist dem Franzosen aktuell nicht möglich! Im Interview erklärte er jetzt den Grund.

"Ich habe meine Green Card verloren, das ist sehr ärgerlich. Wenn ich ausreise, kann ich nicht mehr zurück und einfach mit einem Touristenvisum einreisen", offenbarte Benjamin gegenüber Bild. Das Tanzstück in der Deutsche Oper blieb ihm so leider verwehrt. Nicht einmal seine Ehe zu Schauspielerin Natalie Portman konnte dem ehemaligen Direktor des Ballettensembles der Pariser Oper weiterhelfen – zumindest nicht rechtzeitig genug. "Mein Antrag auf die doppelte Staatsbürgerschaft läuft, aber ich warte noch darauf", erklärte er.

Nach Berlin wäre Benjamin eigentlich sehr gerne gekommen, gab er zu. Besonders die Geschichte und Kunst der Stadt gefiele ihm, denn von solchen Dingen ließe er sich für seine Tanzschritte inspirieren. Bekannt wurde der Balletttänzer vor allem durch seine Choreografie zum Film "Black Swan".

Weitere Infos zur hochschwangeren Natalie erhaltet ihr im Clip.

Der "Big Little Lies"-Cast
Getty Images
Der "Big Little Lies"-Cast
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood
Getty Images
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood
Natalie Portman und Benjamin Millepied im Oktober 2019 in Los Angeles
Getty Images
Natalie Portman und Benjamin Millepied im Oktober 2019 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de