Bei Germany's next Topmodel wurde es heute zum ersten Mal heiß. Die Mädels von Heidi Klum (43) sollten sich auf dem "Boat-Camp" für ihr erstes Bikini-Shooting in Pose werfen. Während die meisten sich damit schnell arrangierten, fühlte sich eine der Model-Anwärterinnen vor eine ganz besonders große Herausforderung gestellt: Transgender-Model Giuliana zog sogar einen Ausstieg in Erwägung!

Dass sie sich im Bikini vor der Kamera zeigen soll, war für Giuliana ein kleiner Schock. Offenbar hatte sie mit dieser Challenge noch nicht so schnell gerechnet. Sie suchte das Gespräch mit ihrem Mentor Michael Michalsky (49). "Ich bin mit mir noch nicht im Reinen, ich akzeptiere mich noch nicht so ganz. Ich bin zu schüchtern, mich komplett freizumachen", gestand sie dem Modedesigner sichtlich bewegt. Der blieb jedoch hart: "Du wusstest doch auch, worauf du dich einlässt", erklärte er mit Nachdruck.

Dann kam Giuliana auch noch die wogende See in die Quere. Sie brach in den Armen des GNTM-Teams zusammen. Doch trotz Übelkeit wagte sich die Beauty zum Shooting – und beeindruckte Michael damit doppelt: "Damit ist sie für mich schon die Gewinnerin." Am Ende musste sie sich zwar gegen Team Schwarz geschlagen geben, für ihren Mut und ihre Überwindung erntete das Transgender-Model aber dennoch Respekt.

Giuliana bei GNTM 2017Clint Brewer / Splash News
Giuliana bei GNTM 2017
GNTM-Kandidatinnen in Los AngelesClint Brewer / Splash News
GNTM-Kandidatinnen in Los Angeles
Michael Michalsky, Thomas Hayo und Heidi Klum beim GNTM-Finale 2016Mallorco Photography SLU / Action press
Michael Michalsky, Thomas Hayo und Heidi Klum beim GNTM-Finale 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de