Oh nein! Schlagersänger Karel Gott (77) musste schon wieder operiert werden. Gerade erst hatte der gebürtige Tscheche den Krebs besiegt, jetzt musste er die nächste Hiobsbotschaft verkraften. Warum Karel Anfang der Woche erneut ins Krankenhaus musste und wie es ihm inzwischen geht, verriet jetzt seine Sprecherin.

Demnach wurde Karel bereits am Montag in eine Prager Klinik eingeliefert und wegen eines Darmverschlusses operiert. Die Sprecherin gab nun bekannt, dass der Schlagersänger die Operation gut überstanden habe, aber noch einige Tage Erholung brauche. Das meldete die dpa. Schon in den vergangenen Jahren verbrachte der 77-Jährige viel Zeit in Krankenhäusern. Erst im November musste er wegen starker Rückenschmerzen operiert werden.

Trotz seiner Erkrankungen ließ sich der Schlagerstar der Musik nie nehmen. Auch nach seiner überstandenen Krebsbehandlung kehrte der Tscheche rasch zurück auf die Bühne. Mit Hits wie "Die Biene Maja" oder "Einmal um die ganze Welt" wurde Karel berühmt. Im Laufe seiner Karriere verkaufte er Millionen Tonträger und sammelte zahlreiche Auszeichnungen der Schlagermusik, wie die "Goldene Stimmgabel".

Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"
Getty Images
Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"
Karel Gott bei einem Auftritt in Dresden
Getty Images
Karel Gott bei einem Auftritt in Dresden
Karel Gott bei "Weihnachten mit Marianne und Michael"
Getty Images
Karel Gott bei "Weihnachten mit Marianne und Michael"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de