Hardcore-Fans von Benedict Cumberbatch (40) müssen jetzt ganz stark sein. Der Erfinder der Kult-Serie Sherlock sprach über die vollgepackten Zeitpläne seiner Hauptdarsteller Benedict und Martin Freeman (45) – und das mögliche Serien-Aus, das damit verbunden ist! Wird die Show über den genialen britischen Detektiv Sherlock Holmes und seinen Gehilfen Dr. John Watson etwa eingestellt?

Mark Gatiss, Vater der Hit-Serie aus England, soll laut The Sun verkündet haben, wie schwierig es sei, Benedict und Martin gemeinsam zurück an das "Sherlock"-Set zu bringen. "Ich kann ehrlich nicht sagen, ob es weitere (Folgen, Anm. d. Red.) geben wird. Es ist unglaublich schwierig, Benedict und Martins Zeitpläne zu koordinieren", gab er zu.

Auch das Ende der letzten Folge, die am 15. Januar ausgestrahlt wurde, eigne sich dazu, jetzt einen Cut zu machen. "Ganz offensichtlich haben wir die Show an einem sehr glücklichen Punkt der Geschichte verlassen... Wenn das das Ende sein sollte, freuen wir uns darüber!" Das klingt gar nicht gut für alle Cumberbabes da draußen! Was denkt ihr – war es das mit Sherlock? Stimmt ab!

"Sherlock"-Erfinder Mark GatissEamonn M. McCormack / Getty Images
"Sherlock"-Erfinder Mark Gatiss
Benedict Cumberbatch und Martin Freeman 2016 in LondonJeff Spicer / Getty Images
Benedict Cumberbatch und Martin Freeman 2016 in London
Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in "Sherlock"©Hartswood Films / BBC Wales / WGBH television series, Sherlock (TV) (2017) (S4E3) / Landmark Media Press and Picture / action press
Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in "Sherlock"
Steht "Sherlock" vor dem Aus?1079 Stimmen
574
Ja, darauf weist leider alles hin.
505
Nein, das ist doch wieder nur PR!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de