Diese Woche ist es soweit, dann schlüpft Sherlock-Darsteller Benedict Cumberbatch (40) auf der Leinwand in die Rolle des arroganten Neurochirurgen Doctor Strange. Nachdem im April der erste Trailer zu Marvels einzigartiger Comicadaption erschienen ist, war die Begeisterung der Fans schon riesengroß. Jetzt wurde der fertige Film erstmals dem Fachpublikum vorgestellt und die Resonanz ist durchweg positiv.

Tilda Swinton als The Ancient One in "Doctor Strange"
Film Frame ..©2016 Marvel
Tilda Swinton als The Ancient One in "Doctor Strange"

Stephen Strange, der nach einem selbstverschuldeten Autounfall seine Hände nicht mehr benutzen kann, reist aus Verzweiflung und aufgrund eines Tipps nach Nepal. Hier geht er bei der mächtigen Zauberin "The Ancient One" in die Lehre. Diese bildet ihn zu einem Magier aus, der durch Raum und Zeit reisen kann. Laut filmstarts.de verkörpert Benedict Cumberbatch den zynischen Halbgott in Weiß mit so einer Selbstverständlichkeit, dass der staubtrockene Humor, mit dem er das tut, nicht überzogen wirkt. Tilda Swinton (55) spielt "The Ancient One" brilliant, sie braucht nur kleine Gesten um den überheblichen Arzt in seine Schranken zu weisen. Die Rolle der Magierin geriet vorab mächtig unter Beschuss, weil der Charakter im Comic von 1963 als männlicher Tibeter auftaucht. Aus Respekt davor, dass China Tibet nicht als eigentständig anerkennt, hat Marvel aber den Schauplatznach Nepal verlegt. Umso erfreulicher ist auch hier die positive Resonanz.

Tilda Swinton im "El Capitan Theater" in Hollywood bei der Premiere von "Doctor Strange"
Getty Images
Tilda Swinton im "El Capitan Theater" in Hollywood bei der Premiere von "Doctor Strange"

Zwar ist unverkennbar, dass Regisseur Scott Derrickson in der visuellen Gestaltung beim Blockbuster "Inception" abkupferte, er entwickelt die Konzepte aber so konsequent weiter, dass dabei Actionszenen entstehen, die ihresgleichen suchen. Trotz all der guten Bewertungen gibt es aber dann doch einen Wermutstropfen. Chiwetel Ejiofor (39) als Magier Mordo und Rachel McAdams (37) als Doctor Stranges Ex-Freundin Christine Palmer werden kaum wahrgenommen. Ab dem 27. Oktober, ist der Streifen im Kino zu sehen, dann kann sich jeder selbst überzeugen.

Benedict Cumberbatch als "Doctor Strange"
Steve Sands / Getty Images
Benedict Cumberbatch als "Doctor Strange"

In dem Video zeigen sich Benedict Cumberbatch und seine Frau Sophie Hunter (38) erstmals als Elternpaar auf dem roten Teppich: