Jimmy Kimmel (49) stand am Sonntagabend als Oscar-Moderator einer ganz schönen Herausforderung gegenüber. In der wichtigsten Kategorie "Bester Film" verkündeten die Laudatoren und ehemaligen "Bonnie and Clyde"-Darsteller Faye Dunaway (76) und Warren Beatty (79) den falschen Sieger. Sowohl auf der Bühne als auch im Zuschauersaal herrschte daraufhin ein echter Schockzustand. Jimmy versuchte, die Show würdevoll zu beenden. Nun erklärte er den Zuschauern in seiner Late-Night-Show, wie er die peinliche Situation erlebte.

"Ich dachte, der Moderator würde die Sache klarstellen. Dann fiel mir ein: 'Ich bin ja der Moderator!'", witzelte der Comedian am Montag in Jimmy Kimmel Live! Sein erster Gedanke sei gewesen, dem Team von "La La Land" zu sagen, dass sie mit dem Preis flüchten sollten: "Nehmt den Oscar und haut ab!" Alle wären verwirrt gewesen, weil schließlich die Teams beider Filme auf der Bühne standen. Er fasste diesen merkwürdigen Augenblick zusammen: "Es tat mir leid für die Leute. Gleichzeitig musste ich mir das Lachen verkneifen!" Zuschauer hätten den Moderator nach der Show gefragt, ob er sich einen Streich erlaubt habe. "Wenn ich das getan hätte, wären da nicht bloß die falschen Namen auf dem Umschlag gestanden. Ich hätte da einen Gutschein von Bed Bath & Beyond (amerikanisches Haushaltswarengeschäft, Anm. d. Red.) reingesteckt!"

Jimmys Fazit zur Award-Show: "Es hat viel Spaß gemacht, außer am Schluss!" Die Firma, die für die Verteilung der Umschläge verantwortlich war, entschuldigte sich am Montag für ihren Fehler: Sie hatte Warren den Ersatz-Umschlag für "Beste Hauptdarstellerin", statt den Umschlag für "Bester Film" gegeben.

Wie sehr sich die Darsteller von "Moonlight" über ihren Sieg freuen, seht ihr im Video:

Pierce Brosnan bei der Cinema Against AIDS Gala 2018
Alberto Pizzoli/AFP/Getty Images
Pierce Brosnan bei der Cinema Against AIDS Gala 2018
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014
Getty Images
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Findet ihr, Jimmy Kimmel hat die peinliche Situation gut gerettet?1096 Stimmen
1034
Ja! Er hat einen super Job gemacht.
62
Nein! Er hat es eher noch schlimmer gemacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de