Die Neverland-Ranch war Michael Jacksons (✝50) ganz persönlicher Fantasie-Spielplatz: 15 Jahre lang war das Landgut das Zuhause der verstorbenen Pop-Legende und seiner Kinder Prince (20), Paris (18) und Blanket (15). Nach Michaels tragischem Tod wurde das fantastische Anwesen 2015 für 100 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten. Nachdem sich kein Käufer gefunden hatte, gab es jetzt einen Preissturz – um 33 Millionen Dollar: Die Neverland-Ranch steht für 67 Millionen Dollar wieder zum Verkauf!

Der Bahnhof der "Neverland Ranch"
Splash News
Der Bahnhof der "Neverland Ranch"

Dem neuen Besitzer winkt zum Schnäppchenpreis ein Wohntraum der besonderen Art: Die Mega-Ranch im kalifornischen Los Olivos umfasst 22 Gebäude inklusive mehrerer Gästehäuser, weitläufige Parkanlagen mit künstlichen Seen, ein Tanzstudio und eine eigene Eisenbahnlinie! Alleine das 1985 erbaute Herrenhaus im französischen Stil bietet eine Wohnfläche von 1100 Quadratmetern. Weitere Highlights des weitläufigen Landsitzes sind ein Kino für 50 Gäste, ein Swimmingpool und mehrere Sportplätze.

Michael Jacksons "Neverland Ranch"
Rex Features / Action Press
Michael Jacksons "Neverland Ranch"

Der private Vergnügungspark, inklusive Zoo und Karussell, der einst das Herzstück der Neverland-Ranch war, ist inzwischen allerdings verschwunden. Bereits ein Jahr vor Michaels Tod beteiligte sich eine Kapitalgesellschaft an dem Anwesen und restaurierte das teilweise Verfallene Anwesen. Nachdem sowohl Justin Bieber (23), als auch Beyoncé (35) zwischenzeitlich als mögliche Käufer gehandelt worden sind, wird Jackos einstiges Zuhause nun von der Maklerfirma "Coldwell Banker Residential Brokerage" unter dem Namen "Sycamore Valley Ranch" angeboten: "Das typisch kalifornische Anwesen ist jetzt bereit für den nächsten Schritt auf seiner Reise", erklärte die zuständige Maklerin im Interview mit der Los Angeles Times. Wie erwachsen und modebewusst Michaels Tochter Paris inzwischen ist, seht ihr im Video.

Michael Jackson und seine Kinder
AFP / Getty Images, Frazer Harrison / Getty Images, Kevin Winter / Getty Images, Mark Davis / Getty Images
Michael Jackson und seine Kinder