Der Schmerz sitzt noch immer tief. Kim Kardashian (36) wurde am 3. Oktober 2016 in Paris von Unbekannten brutal überfallen. Jetzt äußert sich die Amerikanerin in einer Fernsehsendung nach einigen Monaten erneut zu dem Vorfall und verrät: Es gab keinen Weg den bewaffneten Tätern zu entrinnen!

Am 19. März erscheint die dramatische Folge der Reality-TV-Show in den USA. Darin werden die Zuschauer wohl noch einige persönliche Details zu dem tragischen Überfall erfahren.

In einem neuen Teaser der familieneigenen Show Keeping up with the Kardashians spricht die 36-Jährige im Beisein ihrer Schwestern Kourtney (37) und Khloe (32) erneut über den Raubüberfall. "Sie haben mich in den Flur zur Treppe geschleift. Das war der Moment, in dem ich die Waffe klar und deutlich gesehen habe. Ich schaute auf die Waffe und wieder auf die Treppe", erzählt Kim zunächst ruhig. In dem Clip, der auf YouTube veröffentlicht wurde, bricht die Fashionista kurz darauf in Tränen aus.

"Ich dachte nur, ich habe den Bruchteil einer Sekunde um eine schnelle Entscheidung zu treffen: Entweder schießen sie mir in den Rücken oder wenn ich es schaffe und der Aufzug öffnet sich nicht rechtzeitig oder das Treppenhaus ist verschlossen – dann bin ich verloren. Es gab keinen Ausweg", erinnert sich die Ehefrau von Kanye West (39) an das traumatische Ereignis.

Die 13. Staffel „Keeping Up With The Kardashians“ – ab Montag, den 20. März um 21.55 Uhr nur auf dem Pay-TV Sender E! Entertainment.

Kanye West und Kim KardashianIvan Nikolov / WENN
Kanye West und Kim Kardashian
Kim KardashianInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian
Kim Kardashian in L.A.Jaxson / Splash News
Kim Kardashian in L.A.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de