Wird Anastacia (48) wohl "Heavy On My Heart" singen, wenn sie die USA verlässt? Nach seiner Vereidigung als 45. US-Präsident am 20. Januar hat Donald Trump (70) für eine schockierende Schlagzeile nach der anderen gesorgt. Zahlreiche Promis haben sich seither negativ über seine Anordnungen, darunter der Muslim Ban und der Bau einer Mauer zu Mexiko, geäußert. Auch Sängerin Anastacia gehört zu den Anti-Trumplern: Sie könne sich durchaus vorstellen, aus den USA auszuwandern.

"Wenn Amerika ein totalitärer, hitleresker Ort wird, habe ich kein Problem zu gehen", sagte die Soul-Diva in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Für sie sei der Slogan des US-Präsidenten "Macht Amerika wieder groß" eine riesige Lüge und sollte in Wirklichkeit "Macht Amerika wieder weiß" heißen. Trumps Wähler seien politisch rechts, fügte sie hinzu.

Anastacia kritisierte außerdem die Kürzung von Fördergeldern für Behinderte und die Einschränkung von Rechten gegenüber Homosexuellen. Wegen ihres autistischen Bruders und vieler schwuler Freunde fühle sie sich persönlich betroffen. Neben der Sängerin hatten im vergangenen November auch Samuel L. Jackson (68), Miley Cyrus (24) und Cher (70) mit Auswandern gedroht. Ob die Stars ihre Drohung verwirklichen, bleibt abzuwarten.

Wie andere Promis auf den Amtsantritt des US-Präsidenten reagiert haben, erfahrt ihr im Video:

AnastaciaSimon Earl / Splash News
Anastacia
AnastaciaBruno Marzi / Splash News
Anastacia
AnastaciaBrett D. Cove / Splash News
Anastacia
Könnt ihr Anastacias Wunsch einer Auswanderung nachvollziehen?557 Stimmen
460
Total! Als US-Bürger würde ich auch mit dem Gedanken spielen, auszuwandern.
97
Überhaupt nicht! Die Stars dramatisieren immer zu viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de