Schön, wenn man über sich selber lachen kann! Der beste Beweis dafür ist Ellen DeGeneres (59). Die beliebte US-Moderatorin zeigte jetzt eine gehörige Portion Selbstironie, als sie von einem Unfall erzählte, der sie kürzlich sogar ins Krankenhaus brachte. Denn ihr medizinischer Notfall hatte einen sehr kuriosen Grund.

Was ist mit Ellens Finger passiert? Das fragten sich wohl die amerikanischen TV-Zuschauer, als die 59-Jährige jetzt mit einem bandagierten Finger ihre Talkshow moderierte. Die Antwort blieb Ellen ihrem Publikum nicht lange schuldig. "Also, ich hatte zwei Gläser Wein und bin in eine Tür gefallen", klärte sie gleich zu Beginn der Sendung auf. Die Folge: ein ausgekugelter Ringfinger!

Aber Ellen hatte Glück im Unglück. Nachdem ihre Ehefrau Portia de Rossi (44) sie ins Krankenhaus gefahren hatte, konnten die Ärzte ihre Fingerspitze wieder einrenken – seither trägt sie die Schiene. "Ich weiß, was ihr denkt. 'Wie kann man eine Show ohne die Spitze eines Ringfingers moderieren?' Ich lass mich davon nicht unterkriegen, ich nicht", scherzte Ellen weiter über ihr Missgeschick. Humor ist wohl einfach die beste Medizin!

Ellen DeGeneres und Portia de RossiChristopher Polk/GettyImages
Ellen DeGeneres und Portia de Rossi
Talkmasterin Ellen DeGeneres und ihre Ehefrau Portia de RossiInstagram / Theellenshow
Talkmasterin Ellen DeGeneres und ihre Ehefrau Portia de Rossi
Ellen DeGeneres und Portia de RossiGetty Images
Ellen DeGeneres und Portia de Rossi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de