Mit seinen Ansichten und Äußerungen stieß der amtierende US-Präsident Donald Trump (70) schon bei so manchem Star auf Ablehnung. Einer von ihnen unterstützt den kontroversen Unternehmer allerdings ganz öffentlich: Tim Allen (63). Dafür soll er von seinen Kollegen sogar gemobbt werden, wie er jetzt in einem Interview erklärte. Doch in diesem Gespräch löste das TV-Gesicht mit einem Nazi-Deutschland-Vergleich sogar noch eine neue Welle der Empörung aus.

Weil der "Hör mal, wer da hämmert"-Star bei Trumps umstrittener Amtseinführung dabei war, sei der 63-Jährige jetzt ein Außenseiter in Hollywood. In Jimmy Kimmels (49) TV-Show Jimmy Kimmel Live erklärte er dem Moderatoren: [...] "Du bekommst schnell eine rein, wenn du nicht an das glaubst, an das alle anderen glauben. Das ist hier wie im Deutschland der 30er Jahre. Ich weiß nicht, was passiert ist."

Mit diesem Vergleich sorgte Tim Allen für Aufruhr. Der geschäftsführende Direktor des Anne Frank Centers für gemeinsamen Respekt, Steven Goldstein, forderte eine Entschuldigung seinerseits bei dem jüdischen Volk via Facebook: "Hast du deinen Verstand verloren, Tim? Niemandem in Hollywood wird heute das angetan, was die Nazis den Juden in den 1930ern angetan haben."

Was haltet ihr von Tim Allens Aussage? Gebt unten eure Stimme ab. Wie krass Rapper Snoop Dogg (45) auf Trump reagiert hat, erfahrt ihr im folgenden Clip.

Donald Trump bei einer Rede in Philadelphia 2017Bill Clark-Pool/Getty Images
Donald Trump bei einer Rede in Philadelphia 2017
Tim Allen, SchauspielerJohn Sciulli / Getty Images for G'Day Australia
Tim Allen, Schauspieler
Tim Allen bei der SAG Foundation Golf ClassicImeh Akpanudosen / Getty Images
Tim Allen bei der SAG Foundation Golf Classic
Nazi-Vergleich: Ist Tim Allen mit seiner Äußerung zu weit gegangen?2263 Stimmen
1823
Ja, auf jeden Fall! Das geht einfach gar nicht.
440
Nein, ich finde, dass er damit schon recht hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de