Überraschende Drogenbeichte: Mehr als 30 Jahre hat Woody Harrelson (55) wilde Partys gefeiert und war sogar eine lange Zeit abhängig von Marihuana. Damit ist für den Schauspieler jetzt aber endgültig Schluss: "Ich habe vor einem Jahr aufgehört zu kiffen."

Im Interview mit Vulture sprach er über seine Gründe aufzuhören: "Es hat mich total wirr im Kopf und unproduktiv gemacht." Der Schauspieler mochte zwar die Wirkung von Marihuana, doch auf Dauer habe die Droge ihn emotional abstumpfen lassen und darauf wollte er zukünftig verzichten. Der Haymitch Abernathy-Darsteller gestand zudem, dass er oft mit einem Rückfall zu kämpfen habe. Die Versuchung einen Joint zu rauchen sei groß: "Ich wollte daran ziehen, aber ich bin schon so weit gekommen."

Mit einem Laster hat der 55-Jährige allerdings weiterhin zu kämpfen: Alkohol. Woody gestand, dass er versuche an seinen Trinkgewohnheiten zu arbeiten und auch den Konsum zu reduzieren.

Woody Harrelson bei einem Pressetermin zu "Solo: A Star Wars Story"
Getty Images
Woody Harrelson bei einem Pressetermin zu "Solo: A Star Wars Story"
Laura Louie und Woody Harrelson  bei den Oscars 2018
Frazer Harrison/Getty Images
Laura Louie und Woody Harrelson bei den Oscars 2018
Woody Harrelson bei der Schachweltmeisterschaft 2018
Getty Images
Woody Harrelson bei der Schachweltmeisterschaft 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de