Wie steht es um Christine Kaufmann (72)? Die Schauspielerin wurde nach einer Blutkrebs-Diagnose und einer Blutvergiftung in ein künstliches Koma versetzt – ihr Zustand wurde seitdem als kritisch beschrieben. Jetzt könnte es für die TV-Schönheit aber bergauf gehen. Jedenfalls lassen aktuelle Informationen hoffen.

Wie Bild am Sonntag erfahren haben will, sei Christine Kaufmann aus dem künstlichen Koma geholt worden. Ihr Zustand habe sich der Zeitung zufolge seit der Nacht auf Samstag nicht verschlechtert. Ein erster Hoffnungsschimmer für die Angehörigen der 72-Jährigen? Zuletzt zeigten sich ihre Tochter Allegra (50) und ihr langjähriger Weggefährte Kirk Douglas (100) öffentlich sehr besorgt um Christine.

Sie selbst stand dem Tod bisher eher furchtlos gegenüber. In einem Interview mit Bild Online erklärte sie einmal, was sie vom Moment des Ablebens erwarte: "Ich stelle mir den Tod wie einen gewaltigen Orgasmus vor. Wenn er genauso kommt, kann man sich doch nichts Schöneres wünschen."

Welche Bekanntheit dem Krebs die Stirn bietet, erfahrt ihr im folgenden Video.

Christine Kaufmann bei einem Grillfest in MünchenFrancesco Gulotta / ActionPress
Christine Kaufmann bei einem Grillfest in München
Kirk Douglas, SchauspielerGabriel Bouys / AFP / Getty Images
Kirk Douglas, Schauspieler
Christine Kaufmann in BerlinGetty Images
Christine Kaufmann in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de