Ende März hat Schauspielerin Christine Kaufmann (✝72) den Kampf gegen den Blutkrebs verloren. Sie verstarb in einer Münchener Klinik. Ihre Tochter Allegra Curtis (50) hat jetzt erzählt, wie es ihr heute, knapp zwei Monate nach dem tragischen Todesfall, geht.

"Der größte Schmerz ist die Gewissheit, dass ich nie mehr mit ihr reden kann", sagte Allegra im Interview mit dem Magazin Bunte. Das alles sei für die Tochter von Tony Curtis (✝85) noch komplett irreal. "Ich komme nach Hause und sage automatisch: 'Hallo Mama'. Oder ich möchte sie anrufen, das passiert mir ständig", verriet Allegra. Die 50-Jährige widmet sich in Zukunft dem Lebenswerk ihrer Mutter. Christine präsentierte von 1999 bis 2012 ihre eigene Kosmetiklinie bei einem Teleshoppingsender. Die Patente wird Allegra übernehmen: "Ich werde mit ihren Sachen und mit meinem Schmuck anfangen", erzählte sie. Sie arbeite schließlich selbst seit 30 Jahren in dem Bereich.

Christine Kaufmann wurde 1961 mit dem Film "Stadt ohne Mitleid" international bekannt und gewann für ihre Rolle sogar einen Golden Globe als beste Nachwuchsdarstellerin. 1963 heiratete sie Tony Curtis. Aus der Ehe stammen Allegra und ihre Schwester Alexandra.

Schauspielerin Allegra CurtisThomas Lohnes/GettyImages
Schauspielerin Allegra Curtis
Allegra Curtis, Tochter von Christine KaufmannFacebook / Allegra Camilla Curtis
Allegra Curtis, Tochter von Christine Kaufmann
Tony Curtis, Christine Kaufmann mit Tochter Allegra 1966Sipa Press/ActionPress
Tony Curtis, Christine Kaufmann mit Tochter Allegra 1966


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de