Tragischer Todesfall in der Familie von Country-Sängerin Dolly Parton (71). Die drogensüchtige Nichte der Grammy-Gewinnerin hat es nicht geschafft, ihre Dämonen zu bezwingen: Im Alter von 36 Jahren starb sie an einer Überdosis!

Bereits am 26. März soll Trevor an den Folgen ihrer Drogensucht verstorben sein. Das berichtete jetzt Radar Online. Zu ihrer Beisetzung, die vier Tage später stattfand, erschien Dolly allerdings nicht. Angeblich soll die 71-Jährige zu krank für die Reise gewesen sein. Auch in dem Nachruf für die verstorbene Familienangehörige blieb die Patentante von Popstar Miley Cyrus (24) unerwähnt.

Und das, obwohl sie ihrer Nichte in der Vergangenheit sogar 25.000 US-Dollar für ihren Rehab-Aufenthalt gezahlt haben soll. Der Grund: Durch ihre Abhängigkeit habe Trevor all ihre Jobs verloren. 2006 soll sie sogar versucht haben, der krebskranken Mutter ihres damaligen Freundes das Arbeitslosengeld zu stehlen, um ihre Sucht zu finanzieren. Lange hielt ihre Drogen-Abstinenz allerdings nicht an. Nur drei Jahre nach ihrem Klinikaufenthalt soll Trevor bereits wieder wegen des Besitzes von Rauschmitteln belangt worden sein.

Dolly Parton im Four Seasons Hotel in Los Angeles
Getty Images
Dolly Parton im Four Seasons Hotel in Los Angeles
Dolly Parton im Oktober 2018
Getty Images
Dolly Parton im Oktober 2018
Dolly Parton, Sängerin
Getty Images
Dolly Parton, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de