Maria Voskania (29) zählt in der aktuellen Staffel von DSDS zu den Favoriten – immerhin hat sie schon jede Menge Erfahrung und stand sogar schon mit Helene Fischer (32) auf der Bühne. Den aufmerksamen DSDS-Zuschauern fiel bereits auf: Die kennen wir doch! Richtig: Maria nahm 2005 bereits an der Castingshow teil und war damals bitter enttäuscht von dem Format. Im Promiflash-Interview hat Maria jetzt erzählt, wieso!

"Ich glaube, es lag einfach daran, dass ich sehr jung war und auch selber noch nicht wusste, wer ich bin und was ich machen möchte", verriet Maria im Promiflash-Interview. Damals habe die Armenierin nicht das Gefühl gehabt, dass ihr Talent bei DSDS im Mittelpunkt stehe, sondern, dass Kandidaten allein durch Sympathie eine Runde weiterkamen. "Wenn die Zuschauer keine Empathie für dich haben oder dich nicht mögen, dann ist es klar, dass du auch nicht weiterkommst", erzählte die Schlager-Queen.

Eine Strategie, um bei den Zuschauern gut anzukommen, habe Maria für die kommende Liveshow trotzdem nicht. Sie wolle sich nicht verstellen und nur mit ihrer Performance überzeugen. "Jetzt gehe ich mit einem komplett anderen Gefühl daran. Ich weiß, wer ich bin, und Gott sei Dank lässt man mich hier auch sein, wer ich bin", sagte sie gegenüber Promiflash. Ist das der richtige Plan, um Deutschlands nächster Superstar zu werden? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab!

Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Alphonso Williams beim Finale von DSDS 2017
Andreas Rentz/Getty Images
Alphonso Williams beim Finale von DSDS 2017
Kann Maria bei DSDS nur mit ihrer Stimme überzeugen?575 Stimmen
395
Ganz bestimmt, sie singt so toll!
180
Bei DSDS zählt leider mehr als nur Talent!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de