Wie brutal! Eine furchtbare Tragödie soll sich in der Familie des FC Bayern München- Fußballspielers Arturo Vidal (29) ereignet haben: Der frühere Freund von Arturo Vidals Schwester – Ignacio Eduardo Neira Guerra (30) – soll in Chile erschossen worden sein!

Laut Bild Online habe die Schießerei am Samstag in einer südlichen Gemeinde der Hauptstadt Santiago auf offener Straße stattgefunden. Chilenische Medien berichten darüber hinaus, dass Ignacio Eduardo in einem Mazda3 unterwegs gewesen sein soll, als anscheinend sechs Schüsse abgefeuert wurden – einer der Schüsse soll ihn in den Kopf getroffen haben. Zeugen sollen ausgesagt haben, dass das Opfer noch sein Auto verlassen habe und um Hilfe schrie. Danach brach er zusammen und verstarb im Hospital Barros Luco. Im Krankenhaus wurde er von Arturos Schwester identifiziert.

Warum es zu diesem schrecklichen Vorfall gekommen war, ist noch nicht bekannt. Bild Online berichtet jedoch, dass das ehemalige Paar kriminell vorbelastet sein soll und beruft sich dabei auf Polizeiangaben. So soll das Paar 2012 einen Geldautomaten ausgeraubt haben – 2014 erstattete Arturos Schwester Anzeige gegen ihren Ex-Freund. In Zusammenhang mit dem schrecklichen Vorfall wird auch über die Verstrickung in Bandenkriegen spekuliert. Der FC Bayern München-Star hat sich zu dieser Nachricht noch nicht geäußert. Es steht auch noch nicht fest, ob der Kicker wegen der Familien-Tragödie auf das Pokal-Halbfinale an Mittwoch verzichten wird oder nicht.

Arturo Vidal, Fußballer
Getty Images
Arturo Vidal, Fußballer
Arturo Vidal, chilenischer Fußballer
Getty Images
Arturo Vidal, chilenischer Fußballer
Arjen Robben und Arturo Vidal in der Münchner Allianz Arena
Getty Images
Arjen Robben und Arturo Vidal in der Münchner Allianz Arena


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de