Das Ex-Spice Girl will ihre Kinder schützen! Mel B. (41) und ihr Noch-Ehemann Stephen Belafonte (41) befinden sich seit März in einer regelrechten Scheidungsschlacht. Die gegenseitigen Anschuldigungen scheinen kein Ende zu nehmen, von häuslicher Gewalt bis hin zu Verbandelungen in die Pornoindustrie ist alles dabei. Auch um das Besuchsrecht der gemeinsamen Tochter soll das Ex-Paar vor Gericht kämpfen. Jetzt hat ein US-Richter entschieden!

Richter Lawrence Riff soll dem 41-Jährigen Besuchsrechte für Tochter Madison eingeräumt haben. Laut Daily Mirror sei es ihm gestattet, die Fünfjährige zweimal die Woche zu sehen. Mel hat neben Madison noch zwei weitere Kinder aus anderen Beziehungen – diese dürfe er jedoch nicht besuchen. Im Gerichtsverfahren vom Montag sollen die Anwälte der X Factor-Jurorin argumentiert haben, dass Stephen eine anhaltende Gefahr für sein Kind darstelle und beriefen sich dabei auf seine "umfassenden Vorstrafen".

Doch der Richter entschied gegen Mel. Der Produzent soll die gemeinsame Tochter allerdings nur unter Aufsicht besuchen dürfen. Die einstweilige Verfügung, die Mel aufgrund des körperlichen und emotionalen Missbrauchs während der Ehe erwirkt hatte, soll noch bis zum 25. September aktiv bleiben. Stephen hat sich zu den Ereignissen im Gericht bisher nicht geäußert.

Mehr zu Mels Vorwürfen seht ihr im Video:

Mel B. und Stephen Belafonte mit ihren KidsInstagram/officialmelb
Mel B. und Stephen Belafonte mit ihren Kids
Mel B.s Tochter MadisonInstagram/officialmelb
Mel B.s Tochter Madison
Mel B. und Stephen BelafonteMichael Buckner / Staff / Getty Images
Mel B. und Stephen Belafonte


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de