Akte X-Schauspieler David Duchovny (56) verrät eigentlich nicht viel über sein Privatleben. Doch jetzt plauderte er im Rahmen seiner Buch-Promo-Tour ein wenig aus dem Nähkästchen – und sprach über seine schlimmste Erfahrung: Seine Tochter Madelaine lag im Sterben!

"Als meine Tochter neun Monate alt war, erkrankte sie schwer", erzählte der Zweifach-Vater jetzt der Zeitschrift Brigitte. Damals haben die Ärzte nicht gewusst, wie sie der kleinen Madelaine helfen sollten. Zum Glück ging dann doch noch alles gut aus. "Sie überlebte, Gott sei Dank. Aber ich hatte mich gedanklich schon an eine Welt ohne sie gewöhnt, dass ich meine Gefühle für sie erst wiederentdecken musste." Sein zweites Buch "Ein Papagei in Brooklyn" handle zwar nicht direkt von dem Vorfall, aber es beruhe auf den Gefühlen, die dieses Ereignis hervorgerufen habe.

Auch seine Serienpartnerin Gillian Anderson (48) sprach vor Kurzem über eine schlimme Zeit in ihrem Leben. Sie öffnete sich dem Guardian gegenüber und gestand, jahrelang an Depressionen gelitten zu haben. Auch sie veröffentlichte ein Buch darüber.

David Duchovny und seine Tochter Madelaine bei einem Basketballspiel 2013Bruce Bennett / Getty Images
David Duchovny und seine Tochter Madelaine bei einem Basketballspiel 2013
Gillian Anderson und David Duchovny bei "Akte X"ActionPress/EVERETT COLLECTION, INC.
Gillian Anderson und David Duchovny bei "Akte X"
Gillian Anderson bei der Berlinale 2017Pascal Le Segretain / Staff
Gillian Anderson bei der Berlinale 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de