Beyoncé Knowles' (35) Pressesprecherin führt Krieg gegen eine Online-Zeitschrift! Laut dieser sei der Bauch der hochschwangeren Sängerin nämlich nicht das einzige, das wachse. MediaTakeOut spekulierte aufgrund von Fotos in den sozialen Medien, ob sich die Sängerin etwa die Lippen aufgespritzen lassen habe – und das sogar während der Schwangerschaft mit ihren Zwillingen. Daraufhin flippte Beyoncés Agentin komplett aus!

Laut PerezHilton.com habe Queen Beys Angestellte Yvette Noel-Schure eine Nachricht an die Mitarbeiter der besagten Plattform geschickt. "Kennt ihr die Auswirkungen einer Schwangerschaft auf den Körper einer Frau?", hieß es darin. Nicht nur, dass die werdende Mutter während dieser Zeit an Gewicht zulege – manche Körperstellen, wie der Mund, würden zusätzlich anschwellen. "Aber diese Opfer bringen wir gerne, weil wir schöne Menschen in die Welt setzen, die eines Tages euren Hass und eure Negativität bekämpfen werden", fuhr sie fort. Auf einer schwangeren Frau herumzuhacken, zeuge von Kaltherzigkeit. Die Redakteure sollten mit etwas Anderem ihre Zeit füllen, schloss Noel-Schure den Brief ab.

Während der ersten Schwangerschaft der "Halo"-Interpretin kursierte das Gerücht, die Frau von Rapper Jay-Z (47) hätte ihre gemeinsame Tochter Blue Ivy (5) nicht selbst ausgetragen und die Geburt im Krankenhaus in New York vorgetäuscht. Diese Verschwörungstheorie hält sich bis heute. Damals hat Frau Noel-Schure geschwiegen. "Aber dieses Mal kann ich das einfach nicht mehr tun", erklärte sie den Grund für ihr Schreiben.

Wie groß der Bauch von Beyoncé derzeit ist, seht ihr im Video:

Beyoncé mit Mega-BabybauchInstagram / beyonce
Beyoncé mit Mega-Babybauch
Blue Ivy Carter und Beyoncé in New York CityXactpiX / Splash News
Blue Ivy Carter und Beyoncé in New York City
Beyoncé bei einem Basketball-SpielRonald Martinez / Staff / Getty Images
Beyoncé bei einem Basketball-Spiel
Was haltet ihr von der Reaktion von Beyoncés Pressesprecherin?1965 Stimmen
1632
Top! Die hat sich definitiv einen fetten Bonus verdient.
333
Schon ziemlich übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de