Am vergangenen Wochenende gewann der Portugiese Salvador Sobral (27) den Eurovision Song Contest. Der 27-Jährige überzeugte mit einem gefühlvollen Auftritt ganz ohne Spezialeffekte und große Bühnen-Performance. Für Portugal war dies der erste ESC-Sieg, umso größer fiel deswegen die Freude aus. Doch ging bei der Platzverteilung alles mit rechten Dingen zu? Diese Frage kommt jetzt nach Salvadors abschließendem Auftritt auf. Als er und seine Schwester Luísa den Gewinner-Song "Amar Pelos Dois" (Liebe für Zwei) zusammen sangen, sagte der Musiker plötzlich ins Mikrofon: "Estava tudo comprado na verdade!" Das bedeutet ins Deutsche übersetzt: Das ist in Wahrheit alles gekauft. Deutete Salvador damit eine getürkte Show an?!