Verstirbt ein Elternteil, ist das immer ein unvorstellbar schmerzhaftes und einschneidendes Erlebnis. Vor wenigen Tagen mussten Nick (37) und Aaron Carter (29) diese schlimme Erfahrung machen: Der Vater der beiden Sänger, Bob Carter, starb im Alter von 65 Jahren in seinem Haus in Florida. Es ist bereits der zweite Todesfall, den die berühmte Familie verkraften musste. 2012 verstarb bereits Nicks und Aarons Schwester Leslie Carter (✝25) nach einer Überdosis. Jetzt wird bekannt, dass sie beim Begräbnis ihres Vaters eine besondere Rolle spielen wird.

Bob Carter auf einem Polizeibild aus dem Jahr 2004Splash News
Bob Carter auf einem Polizeibild aus dem Jahr 2004

Wie TMZ berichtet, hatte Bob – der an einem Herzinfarkt gestorben sein soll – noch zu Lebzeiten festgelegt, wie seine Beerdigung aussehen soll. Die Familie werde daher seinen Wunsch berücksichtigen und seine Leiche einäschern, um sie anschließend im Golf von Mexiko zu verstreuen. Bei dieser Zeremonie soll Bob demnach auch wieder mit seiner Tochter Leslie vereint werden. Nach ihrem Tod war sie ebenfalls eingeäschert worden – und bisher hatte der Ehemann der Verstorbenen deren Asche zu Hause aufbewahrt.

Nick Carter, Aaron Carter, Leslie Carter und Angel Carter im Juli 2006Getty Images
Nick Carter, Aaron Carter, Leslie Carter und Angel Carter im Juli 2006

Dieser sei aber damit einverstanden, dass Vater und Tochter nun zusammen vor der Küste Floridas ihre letzte Ruhe finden sollen. Daher stehe der gemeinsamen Trauerfeier nichts im Wege. Wann das Begräbnis stattfinden wird, ist derweil noch nicht bekannt.

Nick und Aaron CarterWENN
Nick und Aaron Carter
Was haltet ihr von der Idee der Familie Carter?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de