Wird sich sein Posting-Verhalten jetzt wirklich ändern? Seit einigen Wochen schwebt Rocco Stark (30) mit seiner neuen Flamme Nathalie im siebten Himmel. Umso überraschender: Vor wenigen Tagen disste der Spross von Uwe Ochsenknecht (61) seine Ex-Freundin und die Mutter seiner Tochter Kim Gloss (24). Die wüsste einen liebevollen Vater für ihr gemeinsames Töchterchen Amelia (4) einfach nicht zu schätzen. Nun meldete sich der 30-Jährige erneut zu Wort: Rocco erklärt seinen Aggro-Post!

Den Vatertag nahm sich der Halbbruder von Jimi Blue (25) und Wilson Gonzalez Ochsenknecht (27) nun zum Anlass, auf Facebook mit den wilden Spekulationen um ihn und sein Verhalten aufzuräumen. "Wisst ihr was, nach vier Jahren hätte ich mich mal gefreut, ein einfaches 'Danke' aus den eigenen Reihen zu hören, kein Muss, aber es wäre schön gewesen [...]". Den Shitstorm, der ihn aufgrund einiger geteilter Bilder mit seiner Tochter ereilte, könne er nicht nachvollziehen. "Mir ging es nie darum, damit zu beweisen, dass ich ein guter Vater bin oder besser. [...] Ich wollte ganz einfach, dass andere sich mit mir/uns freuen und Spaß haben. Will man sich ehrlich darüber aufregen?"

In Zukunft werden sich Roccos Fans also wohl eher nicht mehr auf süße Schnappschüsse des Vater-Tochter-Gespanns freuen können. Der Ex-Freund von Angelina Heger (25) scheint einen Entschluss gefasst zu haben. "Okay! Ab jetzt wird es das nicht mehr geben!", lauten seine abschließenden Worte. Allzu enttäuscht müssen seine Follower allerdings nicht sein, denn die Liebes-Pics mit seiner Nathalie wird es sicherlich auch in Zukunft geben.

Zuletzt stellte Rocco sein Instagram-Profil auf "privat". Mehr dazu im Clip.

Kim Gloss, SängerinInstagram / kim_glossofficial
Kim Gloss, Sängerin
Rocco Stark mit Tochter AmeliaInstagram / roccostark
Rocco Stark mit Tochter Amelia
Rocco Stark und NathalieInstagram / roccostark
Rocco Stark und Nathalie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de