Gestern ist Gregor Meyle (38) ein wirklich emotionaler TV-Moment gelungen. Seine Show "Meylensteine" steht jede Woche unter dem Stern eines erfolgreichen Musik-Acts. So rekapitulierte der Künstler schon gemeinsam mit den Sportfreunden Stiller oder Howard Carpendale (71) deren Karriere und interpretierte ihre Songs. Am gestrigen Abend empfing der 38-Jährige Helene Fischer (32) in seinem Studio: Und mit dem Superstar des deutschen Schlagers landete er einen echten Quoten-Hit!

Spätestens seit dem Pfeifkonzert-Debakel beim DFB-Finale in Berlin ist Helene Fischer in aller Munde. Um ihr neues Album zu promoten, besuchte sie die Show "Meylensteine" und sang dort mit dem Gastgeber ein Duett, das Gänsehaut bei den Zuschauern auslöste. 11,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen fieberten bei der Sendung mit und bescherten dem Format damit erstmals gute Quoten. Bisher hatte die Musikshow keine berauschenden Zahlen eingefahren.

Doch lag dieser Quoten-Boom tatsächlich an Helene? Oder profitierte "Meylensteine" vielleicht von "Sing meinen Song", das gestern ab 20:15 Uhr auf VOX ausgestrahlt worden war? Das Tauschkonzert begeisterte mit dem Abend rund um Stefanie Kloß (32) satte 1,91 Millionen Zuschauer und konnte das Publikum auch mit der anschließenden "Silbermond-Story" unmittelbar vor Gregors Show halten. Wie erklärt ihr euch den Erfolg von "Meylensteine"? Stimmt im Voting ab!

Gregor Meyle bei "Meylensteine"VOX / Nady El-Touns
Gregor Meyle bei "Meylensteine"
Schlagersängerin Helene FischerJens Schlueter / Freier Fotograf
Schlagersängerin Helene Fischer
Die "Sing meinen Song"-Crew von 2017VOX / Markus Hertrich
Die "Sing meinen Song"-Crew von 2017
Warum lief "Meylensteine" gestern so gut?1606 Stimmen
1054
Wegen Helene Fischer, sie begeistert die Menschen eben!
552
Dank "Sing meinen Song", da sind einfach viele dran geblieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de