Das gab's noch nie! Der Film um die Superheldin "Wonder Woman" spielte gleich am ersten Wochenende 100,5 Millionen Dollar ein und erfüllte damit die hohen Erwartungen. Das Besondere: Es ist der stärkste Kinostart, den eine Regisseurin je hingelegt hat!

Wie Hollywood Reporter berichtet, ist Regisseurin Patty Jenkins (45) damit ein historischer Rekord gelungen. Denn bis dahin stand Sam Taylor-Johnson mit 85,1 Millionen Dollar für Shades of Grey auf Platz eins der höchsten Einspielergebnisse von Filmen mit einer weiblichen Regisseurin. Der Erfolg von "Wonder Woman" könnte jetzt in Hollywood einiges bewirken, denn bislang tun sich die Studios vor allem bei größeren Produktionen immer noch schwer, Frauen den Regisseurs-Posten zu überlassen, weshalb sie kaum in einer höheren Liga mitspielen können.

Auch sonst ist "Wonder Woman" ein Vorreiter: Gal Gadot (32) glänzt in der Hauptrolle der Wonder Woman, die als erste weibliche Superheldin einen eigenen Film bekommt. Und der hat definitiv das Potential DER Kino-Hit des Jahres zu werden!

Patty Jenkins auf der "Wonder Woman"-Premiere in HollywoodGetty Images
Patty Jenkins auf der "Wonder Woman"-Premiere in Hollywood
Gal Gadot als Wonder WomanActionPress / Everett Collection / Warner Bros.
Gal Gadot als Wonder Woman
Patty Jenkins und Gal GadotGetty Images
Patty Jenkins und Gal Gadot
Werdet ihr euch "Wonder Woman" im Kino anschauen?1100 Stimmen
839
Ja, unbedingt! So viel Frauen-Power gibt's nicht oft!
261
Nein, ich bin kein Fan von Superhelden-Filmen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de