Und wieder einmal holt er zum Schlag aus: Tote Hosen-Frontmann Campino (54) steht zu seiner Meinung – und vertritt diese gerne auch mal öffentlich. Dass er damit schon das eine oder andere Mal übers Ziel hinausgeschossen ist, scheint ihn nicht davon abzuhalten, seinem Unmut nun erneut Luft zu machen. Campino wettert öffentlich gegen Schlagerstar Helene Fischer (32)!

Entgegen aller Vermutungen sind es nicht ihre Songs, die Campino zu kritisieren hat. Das größte Manko der Blondine sei eher ihr glattgebügeltes Image als Sauberfrau. Im Interview mit Kurier.at sagte Campino zu der politischen Zurückhaltung der "Atemlos"-Interpretin: "Helene Fischer [...] äußert sich zu solchen Dingen nicht. [...] Aber was wäre, wenn sie sagen würde 'Ich bin gegen die AfD und gegen die rechtsextreme Stimmung'? Sie würde unglaublichen Hass auf sich ziehen."

Der Deutsch-Rocker glaubt auch den Grund für die Zurückhaltung der 32-Jährigen zu kennen: "Das Management würde vielleicht sagen: 'So einen Ärger brauchen wir nicht, wir haben eine gut geölte Maschine, die perfekt läuft, also bitte in Bezug auf Politik den Mund halten'. Eine politische Positionierung erfordere die Bereitschaft, bei den Fans Verluste hinzunehmen. Die allerdings sei bei Helene anscheinend nicht vorhanden. Was meint ihr, äußert sich die Powerfrau aus Angst vor Fan-Verlusten nicht öffentlich zu politischen Themen? Stimmt ab!

Campino bei der Echo-Verleihung 2017Andre Mischke/ActionPress
Campino bei der Echo-Verleihung 2017
Helene Fischer, SängerinSascha Steinbach/Getty Images
Helene Fischer, Sängerin
Campino bei einer PressekonferenzAdam Berry/Getty Images
Campino bei einer Pressekonferenz
Bezieht Helene Fischer aus Angst vor Fan-Verlusten keine politische Stellung?4852 Stimmen
2368
Ja! Sie will ihr Image bewahren – da hat Politik einfach keinen Platz!
2484
Quatsch! Helene ist nun mal Sängerin und keine Politikerin. Sie hat sicherlich ihre eigene Meinung, aber die muss man ja nicht immer rumposaunen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de