Es war eine Horrornacht für Nick Gordons Freundin. Der Ex-Freund von Whitney Houstons (✝48) verstorbener Tochter Bobbi Kristina (✝22) wurde vergangene Woche von der Polizei festgenommen, weil er seine neue Freundin Laura verprügelt und Zuhause eingesperrt hatte. Die junge Frau konnte sich retten und bei der Polizei in Florida Anzeige erstatten. In einem Interview offenbarte sie nun die grausigen Details der Nacht.

"Ich wurde so hart geschlagen, dass ich Farben und helle Lichtblitze zu sehen begann. Ich dachte, ich würde erblinden und fragte mich, ob ich je wieder sehen könnte. Ich dachte nur, sterbe ich jetzt?", erzählte Laura Daily Mail. Besonders auf ihren Kopf prügelte Nick. Die halbe Nacht musste sie das Martyrium ertragen: "Mein Kopf war geschwollen, mein Nacken scherzte ganz stark. Er zog mich an den Haaren. In der einen Sekunde rang er mit mir, in der anderen wollte er mich umarmen. So ging das sechs Stunden lang."

Schließlich ergab sich für Laura eine günstige Gelegenheit. Sie schnappt sich mit letzter Kraft eine große Kerze und rammte sie Nick ins Gesicht. Die junge Frau brach ihm die Nase und flüchtete zu dessen Mutter, die sich ebenfalls im Haus befand. Sie beschützte die Freundin und Laura konnte schließlich zur Polizei gehen.

Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los AngelesAdMedia / Splash News
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown bei der "Sparkle"-Premiere in Los Angeles
Mugshot von Nick GordonSplash News
Mugshot von Nick Gordon
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons TochterVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Bobbi Kristina Brown, Whitney Houstons Tochter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de