Vor wenigen Tagen wurde George Clooney (56) zum ersten Mal Vater. Seine Ehefrau Amal (39) brachte am 6. Juni die Zwillinge Ella und Alexander auf die Welt. Über die Geburt ist Schauspielkollegin Tilda Swinton (56) ganz besonders entzückt. Endlich hat sie Grund zur Schadenfreude – aber warum?

George und Amal Clooney
Kevin Winter / Staff / Getty Images
George und Amal Clooney

"Ich habe selbst Zwillinge und [George] hat mich immer ausgelacht, weil ich so müde aussah, als die Zwillinge klein waren", erzählte Tilda People Online. Endlich könne sie sich revanchieren: "Jetzt kann ich zuletzt lachen!" Sie hat aber auch einen Rat für den 56-Jährigen. Es sei zwar toll mit zwei Kindern, aber er werde sehr viele Schlaftabletten benötigen, scherzte sie am roten Teppich zu ihrem neuen Film "Okja".

Tilda Swinton, Schauspielerin
Chung Sung-Jun/Getty Images for Netflix
Tilda Swinton, Schauspielerin

Tilda spricht aus Erfahrung. Aus ihrer Beziehung mit dem schottischen Autor und Maler John Byrne stammen die Zwillinge Honor und Xavier. Ihre Kinder sind aber mittlerweile aus dem Gröbsten raus und 19 Jahre alt. Die Hollywood-Stars kennen sich bereits seit längerer Zeit. So standen sie 2016 für "Hail, Caesar!" und 2008 für den Film "Michael Clayton" gemeinsam vor der Kamera. Wie kommt Tildas Spruch bei euch an? Stimmt ab!

Tilda Swinton und George Clooney auf der Berlinale 2016
Tobias Schwarz/AFP/Getty Images
Tilda Swinton und George Clooney auf der Berlinale 2016

Wie findet ihr Tildas Aussage?

  • Total daneben.
  • Ist doch ganz klar ein Scherz. George hat schließlich damit angefangen.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 258 Total daneben.

  • 4.406 Ist doch ganz klar ein Scherz. George hat schließlich damit angefangen.