Nina Bott (39) bleibt sich treu. Die Moderatorin hat sich dieses Jahr bereits zum dritten Mal für das Männermagazin "Playboy" ablichten lassen. Ein Grund dafür: Der bekannte Fotograf Paul Ripke. Im Promiflash-Interview verriet das ehemalige GZSZ-Sternchen, woran es außerdem lag.

Jugendsünde Playboy? Nina sieht das ganz anders. Ihre Entscheidung, noch einmal für den "Playboy" die Hüllen fallen zu lassen, ist für sie nur konsequent. Das verriet sie Promiflash jetzt bei der Aspria Sommerparty in Hamburg: "Die haben einfach gefragt, ob ich mir das noch mal vorstellen kann und grundsätzlich hat sich ja meine Einstellung dazu nicht verändert. Wenn man das schon zweimal gemacht hat, musste ich da jetzt nicht groß darüber nachdenken."

Sofort zugesagt hat Nina aber trotzdem nicht: "Ich habe kurz mit meinem Sohn darüber gesprochen und mit meinem Freund natürlich, ob sie damit ein Problem haben." Das hatten die beiden aber offenbar nicht. Nina schaffte es mit den schönen Bildern diesmal sogar aufs Cover der Ausgabe.

Benjamin Baarz und Nina Bott beim Deutschen Radiopreis 2018
Getty Images
Benjamin Baarz und Nina Bott beim Deutschen Radiopreis 2018
Nova Meierhenrich und Nina Bott auf einem Fashion-Event in Hamburg
Getty Images
Nova Meierhenrich und Nina Bott auf einem Fashion-Event in Hamburg
Benjamin Baarz und Nina Bott, 2018
Getty Images
Benjamin Baarz und Nina Bott, 2018
Zum dritten Mal im Playboy: Was haltet ihr von Ninas Entscheidung?1215 Stimmen
824
Kann ich nachvollziehen.
391
Sie hätte es lassen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de