Nur "Safe Sex" bei "Love Island"! Die Produzenten der britischen Reality-Show wollen keine sexuell übertragbaren Krankheiten in der Kuppel-Show florieren lassen. Dafür trafen sie eine obligatorische Vorsichtsmaßnahme. Nur wer sich testen ließ, durfte in die Villa ziehen!

Wer den STI-Test nicht bestand, riskierte seine Teilnahme auf der Insel. "Wenn bei jemandem eine Krankheit entdeckt wurde und es war nicht genug Zeit übrig, diese zu heilen, wurde er rausgeschmissen", berichtete ein Insider gegenüber The Sun. "'Love Island' ist eine Brutstätte für die Leidenschaft. Die Chefs beabsichtigen das so", sagte die Quelle. Das mache gutes TV und liesse die Quoten in den Himmel schießen, fügte sie hinzu. "Aber das letzte, was sie wollen, ist die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten." Deswegen musste sich jeder potenzielle Kandidat einer sexuellen Vorsorgeuntersuchung unterziehen.

Die News kamen gerade jetzt, wo die Favoriten Gabby Allen und Marcel Somerville kurz vor einer intimen Nacht zu zweit stehen. Bei der Big Brother-ähnlichen Sendung suchen Single-Hotties und Solo-Girls die große Liebe. Das Sieger-Paar, das am Ende übrig bleibt, gewinnt 50.000 Pfund.

Alex Bowen und Zara Holland in der britischen Reality-Show "Love Island"Love Island, ITV2 HD
Alex Bowen und Zara Holland in der britischen Reality-Show "Love Island"
Jessica Shears und "Love Island"-Kandidat Dom Lever auf einem DateSupplied by WENN
Jessica Shears und "Love Island"-Kandidat Dom Lever auf einem Date
Gaby Allen bei "Love Island"Instagram / gabbydawnallen
Gaby Allen bei "Love Island"
Was haltet ihr von dieser Vorsichtsmaßnahme: unverzichtbar oder übertrieben?1622 Stimmen
1571
Unverzichtbar!
51
Unnötig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de