Es sind aufregende Monate für Daniel Brühl (39)! Vor einiger Zeit wurde der Schauspieler zum ersten Mal Vater. Seine Freundin Felicitas Rombold brachte Ende Oktober den gemeinsamen Sohn Anton zur Welt. Doch trotz des Familienglücks setzt sich der Filmstar nicht zur Ruhe. Seine Karriere nimmt gerade so richtig Fahrt auf: Er ist nun Mitglied der Oscar-Academy – neben einem zweiten Deutschen!

Gemeinsam mit 773 anderen Mitgliedern bildet Daniel in diesem Jahr die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS). Diese Akademie entscheidet darüber, welche Filmschaffenden bei der kommenden Oscar-Verleihung einen begehrten Goldjungen abbekommen. Die AMPAS reagiert mit dieser Mitgliederoffensive auf den Rassismusvorwurf der vergangenen Jahre. Der Academy-Awards-Jury wurde unterstellt, sie überginge bei der Preisverleihung kulturelle Minderheiten. Daher befinden sich in der "Klasse von 2017" nun Juroren aus 57 Ländern. Auch der Frauenanteil hat sich von 27 auf 39 Prozent erhöht.

Daniel ist nicht der einzige Deutsche der Academy. Auch Regisseur Fatih Akin (43) wird Teil der Hollywood-Jury sein. Die beiden sind in guter Gesellschaft: Unter anderem verpflichtete die AMPAS Kristen Stewart (27), Rupert Grint (28), Shailene Woodley (25) und Channing Tatum (37). Wie findet ihr es, dass die Oscar-Academy auf die Kritik der vergangenen Jahre reagiert? Stimmt im Voting ab!

Felicitas Rombold und Daniel Brühl auf den "Rakuten TV Empire Awards" 2018
Jeff Spicer/Getty Images
Felicitas Rombold und Daniel Brühl auf den "Rakuten TV Empire Awards" 2018
Daniel Brühl auf der Berlinale 2018
STEFANIE LOOS/AFP/Getty Images
Daniel Brühl auf der Berlinale 2018
Samara Weaving, Schauspielerin
Frazer Harrison/Getty Images
Samara Weaving, Schauspielerin
Was haltet ihr von der Mitgliederoffensive der Oscar-Academy?555 Stimmen
493
Toll, dass sie auf die Kritik reagieren!
62
Geht so, da gehört noch einiges mehr dazu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de