Der Ring ist angeblich schon in Arbeit – und Prinz Harry (32) bereit für die Frage aller Fragen an seine Meghan Markle (35). Bisher hatte das Paar allerdings kaum die Möglichkeit, einen normalen Alltag miteinander zu verbringen. Als "Suits"-Darstellerin steht sie in Toronto vor der Kamera, er lebt in London. Jetzt kommt ans Tageslicht: Harry und Meghan sollen sich immer nur hinter verschlossenen Türen treffen.

Interne Quellen plauderten gegenüber E! Entertainment aus, wie die Treffen des Paares nach wochenlanger Fernbeziehung aussehen – angeblich ziemlich öde! Harry und Meghan seien während ihrer gemeinsamen Zeit Couchpotatos, die das Haus nicht verlassen. "Sie chillen nur zu Hause. Da ist sonst immer jemand, der sie beobachtet oder versucht, Bilder zu machen, wenn sie rausgehen. Daher sind sie ziemlich glücklich damit, daheim zu bleiben und nichts zu tun", offenbarte einer der Insider.

Das verliebte Paar liege aber nicht nur mit Chipstüte auf dem Sofa rum: "Sie kochen gern, schauen sich Filme an, solche Sachen..." Bei Meghans letztem Besuch im Kensington Palace sollen sie sich den Animationsfilm "Moana" angesehen haben. Selbstverständlich sei auch Zeit für intime Zärtlichkeiten, heißt es zudem. Könnt ihr verstehen, dass die zwei sich nur hinter verschlossenen Türen treffen? Stimmt in der Umfrage ab!

Meghan Markle in TexasSplash News
Meghan Markle in Texas
Prinz Harry bei einem Besuch in SydneyPool / Auswahl / Getty Images
Prinz Harry bei einem Besuch in Sydney
Collage von Prinz Harry und Meghan MarkleStuart C. Wilson / Getty Images, Jason Kempin / Staff / Getty Images
Collage von Prinz Harry und Meghan Markle
Dates hinter verschlossenen Türen: Was sagt ihr dazu?2548 Stimmen
2311
Ich kann's verstehen und würde es an ihrer Stelle genauso machen.
237
Das finde ich schrecklich langweilig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de