Dieser Streich ist wohl nicht geglückt! In der siebten Folge von Sing meinen Song 2017 steht heute Abend alles im Zeichen von The BossHoss. Lena Meyer-Landrut (26), Moses Pelham (46), Gentleman (43), Paddy Kelly (39), Stefanie Kloß (32) und Mark Forster (33) schmettern in der Show die größten Hits der Cowboys. Mit seiner Songwahl "A Cowboys work is never done" hatte Letzterer jedoch Böses im Sinn: Mark wollte The BossHoss mit seiner Interpretation verarschen!

Da der Sänger seine eigenen Lieder auf deutsch singt, hat er auch den Rocksong von Alec (45) und Sascha (45) etwas modifiziert: "Ich habe ihn eins zu eins ins Deutsche übersetzt – eigentlich um ihn zu verarschen. Erst dachte ich, die singen nur über John Wayne und Eier." Nachdem sich Mark allerdings genauer mit der Materie beschäftigt hatte, änderte er seine Meinung.

Gegenüber VOX verriet er weiter: "Da ist so ein Lebensgefühl drin, was einen anpusht, wenn man es ausspricht. Durch das Aussprechen habe ich die Qualität des Songs erkannt. Dabei habe ich aber eine Tiefe gefunden, die ich nicht geahnt habe" Und genau das konnte er auch während der Show rüberbringen – seine Format-Kollegen waren begeistert von seinem Auftritt!

Die Band The BossHoss bei "Sing meinen Song"VOX / Markus Hertrich
Die Band The BossHoss bei "Sing meinen Song"
Mark Forster bei "Sing meinen Song"VOX / Markus Hertrich
Mark Forster bei "Sing meinen Song"
The BossHoss in der zweiten Folge von "Sing meinen Song"VOX / Markus Hertrich
The BossHoss in der zweiten Folge von "Sing meinen Song"
Wie fandet ihr Mark Forsters Auftritt?658 Stimmen
580
Super! Der BossHoss-Song klang auf deutsch einfach klasse
78
War nicht so mein Fall


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de